Suchtberatung

Die Immanuel Suchtberatung Schmalkalden unterstützt und begleitet Menschen mit Suchterkrankungen sowie ihre Angehörigen und Freunde dabei, neue Wege zu gehen. Wir lassen Sie nicht allein. Unsere Fachleute sind vor Ort für Sie da beraten Sie fachlich fundiert, kostenlos und anonym.

Beratung von Betroffenen und Angehörigen

Die Beratung findet hauptsächlich in Einzelgesprächen statt. Der Aufbau einer vertrauensvollen, tragfähigen Beziehung, innerhalb derer Sie ihre individuelle Situation und Notlage schildern können, ist uns sehr wichtig. Sie soll Ihnen dabei helfen, sich den oft komplexen Problemstellungen annähern, Zusammenhänge erkennen und Lösungsmöglichkeiten entwickeln zu können.
In der individuellen Auseinandersetzung informieren wir Sie über zusätzliche oder weiterführende Hilfen (z.B. Entgiftungsbehandlung, Entwöhnungstherapie oder andere Beratungsdienste), vermitteln Ihnen Kontakte oder helfen bei der Beantragung konkreter Angebote. Unser Gesprächsangebot beinhaltet auch Paar- und Gruppengespräche (Abstinenzgruppe und Angehörigengruppe).

Sollten Sie aus gesundheitlichen oder sozialen Gründen nicht in der Lage sein, uns persönlich aufzusuchen, besteht auch Möglichkeit, eines Hausbesuches, bei dem das weitere Vorgehen besprochen werden kann.

Psychosoziale Begleitung bei Substitution

In der Substitution gibt es eine enge Zusammenarbeit zwischen Klientin / Klient, Substitutionsarzt, Vergabeapotheke und unserer Suchtberatungsstelle.
Die psychosoziale Begleitung kann Menschen helfen, die oft vielfältigen Problemlagen im gesundheitlichen und sozialen Bereich besser bewältigen zu können und den Substitutionsprozess dadurch positiv beeinflussen.

Prävention

Die Vorbeugung von Sucht und die Minimierung der Schäden von Substanzgebrauch sind zentrale Aufgaben der Präventionsarbeit. Die Arbeit mit und zum Thema „Sucht“ kann und soll dazu beitragen, das Wissen um Suchtmittel und deren Gebrauch zu fördern, ein Problembewusstsein in den verschiedenen Alters- und Bevölkerungsgruppen zu schaffen und Kompetenzen für ein suchtmittelfreies Leben zu stärken und zu fördern.

Wir planen und gestalten individuelle Veranstaltungen zu verschiedenen Themen (z.B. Alkohol, illegale Drogen, Glücksspiel, Umgang mit Betroffenen). Unser Angebot richtet sich an Schulen, Bildungseinrichtungen, -träger, Behörden, aber auch an Unternehmen und Betriebe.

Ambulante Nachsorge

Um den erreichten Rehabilitationserfolg nach einer ambulanten oder stationären Entwöhnungsbehandlung zu sichern und Rückfälle zu vermeiden, bietet der zuständige Kostenträger die Möglichkeit, eine Ambulante Nachsorge in Anspruch zu nehmen. Die Maßnahme umfasst in der Regel 20 Einzel- und Gruppengespräche sowie 2 Gespräche mit Bezugspersonen in einem Zeitraum von 6 Monaten. Nach Beendigung der Maßnahme ergehen ein Abschlussbericht und eine Abrechnung an den jeweiligen Kostenträger.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Nadja Luck
    Leiterin Beratungsstelle Schmalkalden

    Immanuel Diakonie
    Stiller Tor 1
    98574 Schmalkalden
    T 03683 690670-10
    F 03683 690670-19
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Doreen Menge
    Ansprechpartnerin Beratungsstelle Schmalkalden

    Immanuel Diakonie
    Stiller Tor 1
    98574 Schmalkalden
    T 03683 690670-10
    F 03683 690670-19
    vcard herunterladen

  • Sabine von Nordheim
    Ansprechpartnerin Beratungsstelle Schmalkalden

    Immanuel Diakonie
    Stiller Tor 1
    98574 Schmalkalden
    T 03683 690670-10
    F 03683 690670-19
    vcard herunterladen

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK